Blog

Glamourös und ziemlich verrückt!

Partys, die an die 'Goldenen Zwanziger' erinnern, stehen hoch im Kurs. In fast jeder größeren Stadt gibt es in regelmäßigen Abständen solche Angebote zum Feiern. Wer dabei sein möchte und das Lebensgefühl der damaligen Zeit spüren will, braucht unbedingt das passende Outfit. Hier findest Du Tipps, worauf es beim Styling ankommt.  

Ein Rausch, der schnell zu Ende ging

Ob die Goldenen Zwanziger - so wird der Zeitraum von 1924 bis 1929 häufig bezeichnet - wirklich so golden waren, wie der Name verspricht, wissen wir nicht. Die Berichte und Filme, die von dieser Zeit erzählen, zeichnen ein widersprüchliches Bild. Auf der einen Seite sieht man Männer und Frauen, die exzessiv feiern und in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt elende Wohnquartiere, in denen ärmlich gekleidete Kinder in dunklen Hinterhöfen spielen. Doch diese Seite wird meist ausgeblendet. Geblieben ist das Bild von Sälen voller Menschen, die ausgelassen tanzen. Noch heute zeugen in Berlin viele große Säle davon, wie groß die Lust am Tanzen und Feiern zu dieser Zeit gewesen sein muss. Die Kleidung, die Accessoires und auch die verrückten Frisuren, die wir auf Bildern aus dieser aufregenden zeit entdecken, haben heute noch für viele Junge und Ältere eine außerordentlich faszinierende Wirkung. Das ist vielleicht einer der wichtigsten Gründe, warum sich die 20er Jahre Partys bei Tanzwütigen so großer Beliebtheit erfreuen.  

Sexy Damen und echte Kerle

Wie revolutionär diese Outfits in der damaligen Zeit waren und wie provozierend sie auf das Umfeld wirkten, können Menschen des 21. Jahrhunderts vermutlich kaum erahnen. In der Kaiserzeit waren Frauen meist unscheinbar gekleidet. Von den Mädchen wurde erwartet, dass sie ihre langen Haare sittsam zu Zöpfen flechten. Typisch sind die braven Schneckenfrisuren der jungen Mädchen. Mutige Frauen rebellierten zunehmend gegen solche Erwartungen ihrer Eltern. Die Bubikopffrisuren, die in dieser Zeit aufkamen, sind ein äußeres Zeichen für das Aufbegehren. Und auch die Kleider der heranwachsenden Generation müssen die Älteren wirklich geschockt haben. Die Säume der Röcke und Kleider rutschten immer höher, sodass die gut gewachsenen Beine beim Charleston gekonnt in Szene gesetzt werden konnten. Doch auch die Männer wollten nicht länger mit Zylinder, strengem Gehrock und steifem Kragen unterwegs sein. Taillierte Sakkos mit gepolsterten Schultern sorgten für ein völlig neues, ausgesprochen männliches Erscheinungsbild der Herren.  

Frisuren und Accessoires komplettieren das Bild

Zu den typischen Bildern aus dieser Zeit gehört die lange Zigarettenspitze, mit der sich die moderne Dame von Welt in Szene setzt. Noch wenige Jahre zuvor wäre es undenkbar gewesen, dass eine Frau, die etwas auf sich hält, in der Öffentlichkeit raucht. Endlos lange Perlenketten und auffällige Boas aus Federn unterstrichen den leicht mondän wirkenden Eindruck. Typisch für diese Zeit ist ebenfalls das Stirnband, das den Bubikopf schmückt. Die Herren trugen die Haare in den Goldenen Zwanzigern streng nach hinten gekämmt. Pomade sorgte dafür, dass kein einzelnes Haar absteht oder beim wilden Tanzen die Frisur durcheinandergeraten konnte.  

Faschingskostüme, die Lust auf eine 20er Jahre Party machen

Du bist neugierig geworden und möchtest ausprobieren, wie sich die ausgelassen Feiernden damals gefühlt haben müssen? Die passenden Kostüme dafür kannst Du unter der Adresse www.faschingshop24.de online bestellen. Für die Dame gibt es originalgetreue Flapper Kostüme, Charleston-Kleider mit tief typisch tief sitzender Taille und Fransen oder ein sexy Burlesque Kostüm mit Korsage. Du möchtest als Mafia-Boss oder Gangster- Braut für Aufsehen sogen? Auch solche Kostüme stehen in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl. Dazu gibt es Perücken zu günstigen Preisen, mit denen Du im Nu einen Bubikopf oder eine Charleston-Frisur mit Locken zauberst. Vergiss nicht sexy Handschuhe, Zigarettenspitze, Federboa und Perlenkette gleich mitzubestellen! Die Herren komplettieren Ihren Anzug mit Hut, Krawatte oder stilecht mit weißen Gamaschen.

Read More

Perücken - der besondere Partyspaß

Ob Karneval, Fasching oder Mottoparty, zu einer gelungenen Verkleidung gehören die passenden Haare einfach dazu. Hier kann man natürlich viel mit Accessoires machen, ein farbiges Spray benutzen, die Haare verhüllen oder besonders hoch toupieren, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Wer sich diese Mühe allerdings sparen will, und ein besonders gutes Ergebnis erwartet, der greift zu einer Perücke. Perücken machen manches Kostüm erst authentisch, und sie erhöhen den Spaßfaktor beim Feiern. Es kommt dabei ganz darauf an, welches Kostüm man wählt - hierdurch entscheidet sich, ob man eine Perücke braucht, und welche es sein sollte.  

Perücken für Mittelalter und Vampire, Prinzessinnen und Barock

Es gibt Verkleidungen, die unbedingt eine Perücke brauchen. Das sind jene, mit denen man die Zeit des Barock wieder auferstehen lässt. Eine mittelalterliche Verkleidung oder auch ein Kostüm für den venezianischen Karneval wird erst perfekt, wenn Du dazu eine hohe weiße oder große schwarze Perücke trägst. Das gilt natürlich für Männer und Frauen gleichermaßen. Eine Barock-Prinzessin braucht die übertriebenen Locken ebenso wie ein Richter oder ein Vampir. Mit einer solchen Barock-Perücke erweckst Du sofort den Eindruck, aus einer anderen Zeit zu kommen. Da kann auch der Rest des Outfits etwas schlichter sein, obwohl es natürlich besonders schön aussiehst, wenn Du als schaurige Gräfin oder eitler König auch ein opulentes Kostüm präsentierst.  

Perücken für die 80er Jahre

Zugegeben, in den 80ern waren die Frisuren wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, zumindest aus heutiger Sicht. Die spezielle Männermode der Vorne-Kurz-Hinten-Lang Frisuren, kurz Vokuhila, erscheint uns heute absurd, erhöht dadurch aber den Spaßfaktor auf einem Kostümfest, weil Du mit großem Hallo begrüßt werden wirst. Eine 80s Perückemacht sich natürlich auch auf einer Bad Taste Party sehr gut und kann zu jedem Outfit kombiniert werden. Zu den 80ern passt natürlich auch eine farbige Perücke sehr gut, die jede Frau im Handumdrehen in einen ganz anderen Typ verwandelt. Hat die Perücke einen schlichten Bobschnitt, leuchtet die Farbe besonders intensiv. Sie betont dann auch das Gesicht auf angenehme Weise.  

Hippie Perücken für die Blumenkinder von heute

Die 70er Jahremit ihren Hippies sind ebenso ein Jahrzehnt, dessen Frisuren sich nicht einfach nachahmen lassen, aber dennoch unverzichtbar sind. Was ist ein echtes Blumenkind ohne einen Afro oder lange, glatte Haare mit Mittelscheitel, auf die man perfekt einen Blumenkranz drapieren kann? Eben, es wird nicht als solches erkannt. Beim Mottoparty Hippie oder auch Beach Party kannst Du haartechnisch ruhig aufdrehen. Ein riesiger Afro oder sehr, sehr lange Haare machen Dein Kostüm zu diesem Thema perfekt.  

Themenperücken für jede Gelegenheit

Neben den Kopfbedeckungen für bestimmte Themen finden sich natürlich noch viel mehr Perücke für alle möglichen Gelegenheiten in einem gut sortieren Kostümshop. Da kannst Du Dich als Häschen ausstaffieren, Dir eine haarige Tomate auf den Kopf setzen oder einfach Deinen Typ ganz grundlegend ändern. Das ist der Grund, warum Perücken eine Verkleidung einfach perfekt machen: Sie sind die ideale Gelegenheit, mit wenigen Handgriffen in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen und damit auch andere zu überzeugen. Was Du Dich im Alltag nicht traust, nämlich Dich radikal zu verändern und zu experimentieren, das kannst Du beim Verkleiden einfach ausleben und genießen. Du musst keine Angst vor Fehlern haben, denn es ist nur für einen Abend. Habe Spaß und probiere Dich aus!

Read More

Ghostbusters: Endlich zurück in den Kinos!

Viele von uns haben schon lange darauf gewartet. Ab morgen sind die Ghostbusters zurück in den Kinos. Trotz der ganzen Negativ-Kritik bin ich als alter Fan schon sehr gespannt und hoffe nicht enttäuscht zu werden.  

Worum geht’s eigentlich?

Abby Yates (Melissa McCarthy) hat schon immer an Gespenster geglaubt und es ist ihr ganz egal, ob man sie dafür auslacht. In einem heruntergekommenen Labor erforscht sie das Paranormale. Dabei wird Sie von der schrägen, aber dennoch genialen Ingenieurin Jillian Holtzmann (Kate McKinnon) unterstützt. Abbys alte Freundin Erin Gilbert (Kristen Wiig) hat das mehr als umstrittene Forschungsgebiet schon lange für eine Karriere als seriöse Physikerin aufgegeben, was einst zum Bruch zwischen Beiden geführt hat. Als Erin jedoch kurz vor einer Festanstellung an der renommierten Columbia-Universität steht, wird sie von der gemeinsamen Geisterforschervergangenheit eingeholt.

Sie bittet Abby um Hilfe, aber die wittert schnell eine ganz andere Gelegenheit und schleppt Erin mit zu einem alten Herrenhaus, in dem es zu einer Geistererscheinung gekommen sein soll. Nach diesem Termin ist nichts mehr so wie vorher: Die Frauen mischen nun als Ghostbusters Big Apple auf und erhalten letztendlich durch die resolute U-Bahn-Angestellte Patty Tolan (Leslie Jones) weitere Verstärkung.  

Selber auf Geisterjagt gehen!

Für alle die selbst auf Geisterjagd, anstatt auf Pokemon-Jagt, gehen möchten bieten sich zahlreiche Ghostbusters-Kostüme für Damen, Herren und Kinder an. Zur Abrundung des Ganzen sollten sich die wahren Ghostbuster-Fans unbedingt noch einen eigenen ECTO-1 bauen :-)
Read More